Telefon-Icon
LinkedIn-Icon

Fußball WM Südafrika 2010

Die Tatsache, dass Südafrika als Schwellenland ein unüblicher Gastgeber war, änderte nichts an den strengen Vorgaben der FIFA und so musste mit aller Kraft dafür gearbeitet werden, die gestellten Bedingungen zu erfüllen. In den Jahren von 2008 – 2010 arbeitete Brigitte Rottberg viele Wochen in Südafrika als Kommunal-Expertin der SKEW (Servicestelle Kommunen in der einen Welt). In den insgesamt 16 Einsätzen vor Ort hielt sie in Durban, Polokwane, Pretoria, Rustenburg und Johannesburg in langen Beratungssessions als Host-City- Consultant für die Kollegen vor Ort viele Vorträge und Workshops und teilte viele Lessons learned aus der WM 2006 in Deutschland mit den südafrikanischen WM-Planern. In dieser Zeit entstand auch ihr englischsprachiges Handbuch zum Volunteerprogramm für alle elf südafrikanischen WM-Städte. P.S. Spanien bezwang die Niederlande im Finale in der Verlängerung.